Update Windows 8 auf Windows 8.1

,

Windows 8.1 ist da – für alle User die bereits Windows 8 verwenden kommt im Microsoft Store die Aufforderung das Update herunterzuladen. Wir haben das natürlich auch gleich ausprobiert und können vorweg sagen: Funktioniert, ist einfach und bequem.

Wie funktionierts?

  1. Windows Store in Windows 8 öffnen
  2. Windows 8.1 anklicken und „Installieren“ wählen
  3. Nun wird Windows 8.1 (rund 3,5GB) heruntergeladen & installiert
  4. Nach erfolgreicher Installation verlangt das System einen Neustart
  5. Nach rund (in unserem Fall) 5-10 Minuten Arbeit ist das System gestartet
  6. Update erfolgreich, alle Daten und Programme erhalten
  7. Fertig!

Was hat sich verändert? Hier unter anderem einige Neuerungen:

  • Es gibt nun einen Start-Knopf – kein Startmenu aber immerhin
  • Direktes Booten auf den Desktop ist wieder möglich
  • Mausgesten können deaktiviert werden (bekannt als Charms)
  • Windows-Kacheln haben jetzt mehrere Größeneinstellungen als groß/klein
  • Es gibt Mini-Kacheln auch ohne Text – für maximale Icon-Dichte
  • Alle Apps jetzt auch mit Klick/Touch (Pfeil runter) erreichbar
  • Apps können gefiltert werden, z.B. nach Installationsdatum, u.v.m.
  • Suche im Startmenu ab sofort laufend sichtbar
  • Neue Apps erscheinen nicht mehr automatisch im eigenen Startmenu
  • Es ist möglich mehrere Kacheln auf einmal zu verändern
  • Die Windows Personalisierung wurde ergänzt und erweitert
  • Live-Desktop-Hintergründe sind nun ebenso möglich
  • Die Suche ist ab sofort lokal sowie online und kombiniert alle Ergebnisse
  • Skype ist nun fester Bestandteil von Windows 8.1
  • Die App Bing Gesundheit & Fitness ist ebenso nun ein Boardmittel
  • Neue Apps: Wecker, Stopuhr, VoiceRecorder, etc.
  • Ab sofort gibt es eine Leseliste, um für später Inhalte zu speichern
  • Windows Store präsentiert sich ab sofort im neuen Look
  • Verschiedene Bildschirme an einem Windows 8.1 Gerät mit individuellen Auflösungen
  • Bis zu vier Apps können nun gleichzeitig verwendet werden
  • Ab sofort gibts Auto-Updates auch für Apps
  • Windows 8.1-Sync, Einstellungen wie Startseite, Darstellung & Co synchronisiern lassen

 

Neues Produkt: OwnCloud bzw. Cloud-Speicher

,

Wir führen ab sofort ein neues Produkt. OwnCloud – eine DropBox Alternative ohne Zugriff von Konzernen, NSA und anderen Spionageorganisationen. In der heutigen Welt ist Datenaustausch, Synchronisierung und gemeinsames Teilen von Dateien nicht mehr aus dem alltäglichen Geschäftsleben wegzudenken. Daher haben wir uns entschlossen spezielle für die österreichischen Unternehmen eine Lösung anzubieten welche exakt diese Nische besetzt.

Das Dropbox-Problem

  • 5 Prozent gaben bei einer von Symantec durchgeführten Befragung an, dass sensible Daten ihres Unternehmens auf externen Speichern verstreut sind oder dass die Mitarbeiter Public-Cloud-Services für Filesharing nutzen.
  • Bei 40 Prozent wurden dadurch bereits vertrauliche Informationen veröffentlicht.
  • 40 Prozent haben Daten bei Public-Cloud-Services verloren und mussten diese mittels Backup wiederherstellen.
  • Bei einer Befragung des Strorage-Management-Anbieters Nasuni bekannten 20 Prozent der Befragten, dass sie Cloud-Services für Consumer nutzen, um Unternehmensdaten zu teilen und zu synchronisieren.
  • Die Hälfte der Dropbox-Nutzer macht dies, obwohl sie wissen, dass sie damit gegen Richtlinien ihres Unternehmens verstoßen.
    Jeder Fall von Datenmißbrauch kostete im Jahr 2011 durchschnittlich 5,5 Millionen US Dollar (Infosecisland.com

Sie haben vielleicht ein Dropbox-Problem wenn….

  • Mitarbeiter unternehmensrelevante Daten mit Smartphones, Tablets, Laptops und privaten PCs synchronisieren.
  • Mitarbeiter Daten mit Kollegen, Vertragspartnern und Kunden teilen.
  • Mitarbeiter Daten auf externem Storage speichern und Sie davon keine Kenntnis haben.
  • Ihr Unternehmen Gesetze und Vorschriften zu beachten hat.
  • Ihr Unternehmen strenge Vorgaben bezüglich des Speicherortes seiner Daten hat.
  • Sie „neugierige“ Wettbewerber haben.

Nur ownCloud kombiniert die Flexibilität, Offenheit und Erweiterbarkeit von Open-Source-Software mit der Speicherung von Daten auf Servern Ihrer Wahl – bei der Sie dauerhaft die Kontrolle über Ihre unternehmensrelevanten Daten behalten:

owncloud1

ownCloud nutzt offene Standards und veröffentlicht den Quellcode. Dadurch sind Plug-Ins vorhanden, um ownCloud an LDAP-Verzeichnisse und Active Directory anzubinden, um Versionierung und Sharing von Dateien zu ermöglichen oder um externe Filesysteme zu mounten. Wenn eine benötigte Applikation oder Funktion nicht vorhanden ist, kann der Anwender jederzeit selbst ein entsprechendes Plug-In entwickeln.

Wir haben großzügig drei Pakete erstellt:

  • 10GB
  • 50GB
  • 100GB

Weitere Details finden sich auf unserer Produktseite: https://puaschitz.at/owncloud